Die Loveparade Katastrophe von Duisburg

Am 24. Juli 2010 ereignete sich in Duisburg während der 19. und letzten Loveparade ein Unglück , bei welchem 21 Besucher der Veranstaltung zu Tode kamen und über 500 weitere Menschen verletzt wurden. Die Betroffenen und Ihre Familien leiden noch heute an den Folgen dieser Tragödie. Zu den Toten und Verletzten führte ein Menschengedränge im Zugangsbereich der Veranstaltung.

Das ist ein Justizskandal

Opferanwalt Prof. Dr. Julius Reiter in der SZ
Interview von Bernd Dörries
Wie soll man diese Entscheidung den Hinterbliebenen erklären?

Prof. Dr. Julius Reiter: Das ist ja fast nicht zu erklären. Ich habe damit zu keiner Minute gerechnet. […]

Read More

 0

Bankrotterklärung der Justiz:

LG Duisburg stellt Strafprozess gegen Loveparade- Verantwortliche ein

Gericht sieht keinen hinreichenden Tatverdacht

Die Kanzlei baum reiter & collegen, die zahlreiche Loveparade-Opfer vertritt, wägt weitere Schritte ab. Die Sozietätspartner Gerhart Baum und Prof. Dr. Julius Reiter sehen […]

Read More

 0

“Ich gehe fest von der Zulassung der Anklage aus”

Opferanwalt Prof. Dr. Julius Reiter im Interview
Interview in der WZ vom 7. Februar 2016
Opferanwalt Prof. Dr. Julius Reiter vertritt rund 100 Angehörige von Verstorbenen sowie Verletzte und Geschädigte des Loveparade-Unglücks. Wir sprachen mit ihm über […]

Read More

 0